Alfisti auf Reisen

Gott muss Alfa Romeos lieben!

Sonntag 8:30 Uhr – das Wetter hält. Strahlender Sonnenschein nach 7 Tagen Regen. Keine von uns konnte es glauben, als die Sonne unsere Gesichter wach küsste.

Fahrfreudig versammelten wir uns alle und ließen die Motoren roaren. Ein bunter Mix an und liebevoll versorgten Schätzen war bereit über die Straßen der Pack und Soboth nach Gamlitz zu düsen.GruppeDie Sonnenstrahlen unsere Fans, die Straße unsere Rennstrecke. Angeführt vom heutigen Gast dem 4C ging es in das asphaltbedeckte Abenteuer.

Gestärkt durch eine Kaffee und Kuchenpause auf der Pack geht es weiter zur zweiten Station auf der Soboth inklusive eines Geschicklichkeitsspiels. Wir gratulieren herzlich den ersten 2 Plätzen unsers Nagelspiels zu ihren Preisen ( 1x Alfa Romeo Tshirt, 1x Komplettautowäsche)

Gewinner 2 GewinnerDas Fahren der Straßen der Soboth ist ein ganz besonderes Gefühl – unsere Fahrzeuge werden behandelt  wie die Geliebte der Soboth. Die Autos liegen geschmeidig in den Kurven und man merkt den Spaß und die Leidenschaft der Fahrer.

Die Möglichkeit für jedes an der Ausfahrt teilnehmenden Mitglieder den 4C probezufahren zauberte ein breites Lächeln in so viele Gesichter. (am Foto Familie Winter)

Alfa Romeo 4cFür mich war dies ein spezielles Highlight, da ich durch den Autotausch immer mit oder bei verschiedenen Autos mitfahren durfte. Alles war dabei von Giulia, Spider, Mito und viele mehr. Mein persönliches Alfa Romeo Speed Dating, wobei ich nur tolle und spannende Alfisit kennenlernen durfte. Es war mir wieder mal eine Ehre!

Zum Schluss muss ich natürlich noch die Fahrt mit dem 4C erwähnen! Obwohl er sehr nieder ist und man fast einen Kran braucht um wieder auszusteigen (wer will jedoch aus diesem Auto wieder raus??) war es ein einzigartiges Erlebnis. Anfänglich fühlt es sich ein bisschen komisch an. Wichtig ist das Lenkrad fest zu halten, da der 4C extrem sucht und mit jeder Rille im Boden mitgehen möchte.

Nach jedoch 20 Minuten Gewöhnungsphase fährt es sich wie geschmiert – man wird eins mit der Straße! Bei mir kommt ein Go Kart Feeling auf und man möchte nur mehr Gas geben, da die Geschwindigkeit einen verführt. Alles in allem ist der 4C ein sehr tolles Fahrzeug und er läd immer wieder zu aufregenden Ausfahrten ein. Einzig frustrierend ist es ihn in der Stadt zurück halten zu müssen – 30km/h bzw. 50km/h sind einfach zu wenig. Der 4C ist geschaffen um gefahren zu werden!

FAZIT: Die Strecke Graz, Pack, Griffen, Soboth, Gamlitz ist auf jeden Fall weiter zu  empfehlen und bei sonnigen Wetter ein Traum für jede Ausfahrt besonders mit dem 4C.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s